Glossar

Das Glossar befindet sich im Aufbau!
Alle A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z
Begriff Definition
Mediation

Durch die Mediation sollen Konfliktparteien eine Lösung finden, die für beide befriedigend ist. Entscheidend dabei ist, dass immer eine Dritte Person beteiligt ist. Dieser sog. Mediator hat selbst keine Entscheidungsgewalt wie ein Richter, sondern wirkt als Vermittler. Dies kann z.B. auch ein geschulter Anwalt sein. In den USA inzwischen weit verbreitet, ist die Mediation dort eine professionelle Methode, um in Konfliktfällen zu einvernehmlichen Lösungen zu kommen. In Deutschland beschränkt sich der Einsatz weitestgehend auf Familienstreitigkeiten im Zuge von Scheidungen.
Eine Mediation kann aber auch in vielen anderen Konfliktsituationen hilfreich sein.

Mitverschulden
Hat bei der Entstehung eines Schadens ein Verschulden des Geschädigten mitgewirkt, so hängt der Umfang der Verpflichtung zum Schadensersatz vor allem davon ab, in wie weit der Schaden vorwiegend von dem einen oder anderen Teil verursacht wurde. Dies gilt auch dann, wenn der Geschädigte seine Obliegenheit verletzt hat, den Schaden abzuwenden oder zu mindern oder den Schädiger auf die Gefahr eines ungewöhnlich hohen Schadens aufmerksam zu machen (Schadensminderungspflicht). Eine Mithaftung setzt ein Verschulden voraus.