Analogie

Das Glossar befindet sich im Aufbau!
Alle A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z
Begriff Definition
Analogie

Griechisch: Ähnlichkeit, Gleichheit, Übereinstimmung
Analogie besagt, dass durch Erweiterung eines Rechtssatzes oder gesetzlichen Tatbestandes ein neuer Rechtssatz geschaffen werden soll. Eine Analogie in der Rechtswissenschaft ist die Übertragung der für einen Tatbestand im Gesetz vorgesehenen Regel auf einen anderen aber rechtsähnlichen Tatbestand. Eine Analogie ist unzulässig, wenn die gesetzliche Regelung nach dem Willen des Gesetzgebers abschließend ist.
Eine Analogie zu Lasten des Täters ist nach dem im Grundrecht verankerten Grundsatz "nulla poena sine lege" (keine Strafe ohne Gesetz) im Strafrecht verboten. Die Analogie ist von der zur Rechtsanwendung nötigen Auslegung von Gesetzen (innerhalb ihrer Regelungswirkung) zu trennen.